World Solar Challenge 2015

World Solar Challenge 2015


 

“ Bochum were the leaders in style.“

(worldsolarchallenge.org)

Quer durch das australische Outback,  3000 km von Nord nach Süd – das ist die Strecke, die das SolarCar Team alle zwei Jahre bei der World Solar Challenge (WSC) in Australien erwartet. Sieben erfolgreiche Teilnahmen wurden bereits bestritten – im Oktober 2015 ging der ThyssenKrupp SunRiser an den Start. Das Video von Mischa Schleimer zeigt in 16 Minuten alle Höhepunkte.

Bei der WSC sind etwa 50 internationale Teams vertreten. Eingeteilt sind diese in drei Klassen:

Challenger Class, Adventure Class und Cruiser Class (benannt nach dem BOCruiser der Hochschule Bochum).

In letzterer konnte sich der PowerCore SunCruiser vor zwei Jahren den Vizeweltmeister-Titel sichern. Für eine Teilnahme in dieser Klasse muss das Fahrzeug mindestens vier Reifen und zwei Sitzplätze aufweisen. Besondere Bewertungskriterien sind hier neben der Geschwindigkeit die Praktikabilität und Alltagstauglichkeit des Fahrzeugs. Außerdem muss es im Heimatland straßenzugelassen sein.

Während des Wettkampfs müssen sieben Checkpoints abgefahren werden. Die Batterie darf nur ein einziges Mal extern aufgeladen werden; das heißt im Umkehrschluss, dass alle Teilnehmer der Cruiser Class in der Lage sein müssen, mit ihren Energiereserven mindestens 1.500 km hauszuhalten. Zuverlässigkeit und eine perfekt abgestimmte Strategie sind also von hoher Bedeutung.

Auch das Durchhaltevermögen des Teams ist enorm gefordert: Jeden Tag wird von früh morgens bis nachmittags soviel Strecke wie möglich gemacht, das jeweilige Tagesziel ist gleichzeitig der Ort, an dem ein Zeltlager aufgeschlagen wird – also meist mitten in der australischen Wüste am Straßenrand.

Diese Seite weiterempfehlen...

Kommentare sind geschlossen