thyssenkrupp blue.cruiser

thyssenkrupp blue.cruiser

 

Der jüngste Sonnenwagen aus der Autoschmiede der Hochschule Bochum vereint modernste technische Finesse mit einem außergewöhnlichen Design. Zum dritten Mal entsteht das Bochumer SolarCar dabei im Rahmen einer Forschungskooperation mit thyssenkrupp, deren Technologie und Fachkompetenz in die Entwicklung einfließen und die Zukunft der Elektromobilität mitgestalten. Besonders im Fokus stehen die Themen der Nachhaltigkeit und Innovation in allen Entwicklungsstufen.

Leaders in Style

Das Design des thyssenkrupp blue.cruiser, das aus der Feder eines Studierenden der Folkwang Universität der Künste stammt, vereint die Silhouette eines klassischen Coupés mit einer klaren und modernen Formensprache  Als zeitloses Unikat tritt der blue.cruiser in die Fußstapfen seiner Vorgänger, die bei den vergangenen World Solar Challenges allesamt mit den Preisen für das beste Design ausgezeichnet wurden. Diesen Preis zu verteidigen und wieder ins Ruhrgebiet zu holen, hat sich das Bochumer SolarCar Team auf die Fahnen geschrieben.

Technologie und Innovation

Effizienter und alltagstauglicher denn je wartet der neue Sonnenwagen mit vier Sitzplätzen und einem geräumigen und modernen Innenraum auf. Innovative Stahl-Leichtbau-Konstruktionen prägen die Karosserieentwicklung: Der Gitterrohrrahmen samt Überrollkäfig, die eigens entwickelten Stahlfelgen und die Rücksitzbank aus dem Sandwichmaterial LITECOR stehen für den vermehrten Stahleinsatz und haben den Vorteil, das Auto ohne Sicherheitsverlust besonders leicht zu machen.

Für eine saubere Zukunft

In diesem Zyklus gibt es erstmalig ein eigenes Fachteam für Nachhaltigkeit, das sich ausschließlich mit der Verringerung des ökologischen Fußabdrucks beschäftigt. Die Verarbeitung von einhundertprozentig recyclebaren Naturfasern im Innenraum sowie der vermehrte Einsatz von Stahl sind nur einige Realisierungen dieses Ziels.

Bochumer Jung

Der blue.cruiser steht an der Spitze eines 15 Jahre andauernden Fortschrittprozesses und vereint viele Facetten seiner Vorgängermodelle. Als studentisches Projekt wurden dabei so viele Arbeits-, Konstruktions- und Fertigungsschritte wie möglich in der heimischen Sonnenwagen-Manufaktur ausgeführt. Der thyssenkrupp blue.cruiser begreift sich daher als ein Kind seiner Region und folgt seinen Vorgängern darin, ein Teil der Bochumer Automobil-Geschichte zu sein.

Copyright Photo: Hempel Photography // zerone Düsseldorf 

Kommentare sind geschlossen